Data Intelligence Offensive (DIO)

Vertreter der österreichischen Datenwirtschaft, Datenwissenschaft und datengetriebenen Verwaltung haben am Dienstag, 13.11.2018 in Wien die Charta der Data Intelligence Offensive unterzeichnet. Die Version 0.1 dieser Charta wurde erstmals beim European Big Data Value Forum im Austria Center vorgestellt. Sie wird nun einem mehrmonatigen Diskussionsprozess unterzogen werden. (mehr …)

The time has come! – Data Market Ignite Night

Right before the start of the Vienna Digital Days the Data Market Austria invited speakers and interested participants to the Data Market Ignite Night. The event was hosted by the new data community space of Firestarter.

The ignite talks allowed the speakers to present the projects in 6 minutes with some additional questions to keep the audience motived and interested. (mehr …)

Ein Kind des IDS – der Medical Data Space

Der »Medical Data Space« (MedDS) ist ein virtueller Datenraum, der den sicheren Austausch und die einfache Verknüpfung von medizin- und gesundheitsbezogenen Daten aus unterschiedlichen Quellen auf Basis von Standards und mithilfe gemeinschaftlicher Governance-Modelle unterstützt, mit dem Ziel der Steigerung von Diagnose-, Vorsorge- und Behandlungsqualität sowie eines verbesserten Therapiemonitoring. Der MedDS wahrt die digitale Souveränität der Dateneigentümer (Patient, Klinik, Arzt, Pharmazie-Unternehmen etc.) und bildet zugleich die Basis für Forschung und Entwicklung, personalisierte Therapien, Prozess- und Kostenoptimierung sowie innovative Geschäftsmodelle.

weiterführender Link

 

Auf eigenen Spuren: Unsere Daten als Personal Coach

Own Your Data & hiMoment

Willkommen in der Sommerpause! Passend zur aktuellen Hitzeperiode nehmen wir uns heute einen besonders spannenden und heiklen Bereich vor.

https://pixabay.com/de/feng-shui-zen-steine-textur-1927590/

Foto: pixabay.com

Einerseits, weil der Sommerurlaub üblicherweise etwas Zeit zum Seele baumeln und Zeit nehmen lässt, andererseits, weil Daten, sobald es sich um personenbezogene Daten handelt, ein heiß umkämpftes Eisen sind. Und während sich nicht nur die allseits bekannten Internet-Giganten zu Sammelkraken gemonstert haben, bleiben die, die es wirklich betrifft und um deren Daten es tatsächlich geht, zumeist auf der Strecke. Dabei können die Unmengen an Daten, die jede und jeder Einzelne von uns tagtäglich erzeugt auch für uns persönlich Wertvolles leisten – und so manchen “personal coach” ersetzen. Um einen kleinen Einblick geben zu können, sehen wir uns heute zwei Organisationen an, die sich mit “Digital health & well being” im gleichen Business-Feld bewegen: Own Your Data und hiMoment. (mehr …)

Qualitätssicherung von Datensätzen durch ADEQUATe

Im Rahmen des Projekts ADEQUATe wird an Mechanismen zur Evaluierung und semi‑automatischen Verbesserung von Metadaten und Daten bei Datakatalogen (siehe: https://www.adequate.at/) gearbeitet. Die Technologie, die von der Semantic Web Company, der Donauuniversität, Department for E- Governance and Administration und dem Institute for Information Business WU-Wien kommt auch im DMA zum Einsatz und wird nun auf  data.gv.at bzw. opendataportal.at pioniert.

Alle auf data.gv.at bzw. opendataportal.at publizierten Datensätze werden hierbei regelmäßig automatisiert überprüft, und jeder Datensatz (der analysiert wurde) bietet ab sofort den Button: ADEQUATe checked im Bereich der Metadaten, welcher interessierte Userinnen und User zur entsprechenden Analyse des Datensatzes auf www.adequate.at führt.

Das ADEQUATe Service bietet damit

  • Benutzerinnen und Benutzern zusätzliche Information pro Datensatz,
  • interessierten Community-Mitgliedern die Option, direkt an einer Kopie des Datensatzes zu arbeiten und
  • Publishern von Datensätzen die Möglichkeit, mittels dem ADEQUATe Service mögliche Verbesserungen in den Metadaten und Daten zu erkennen und am jeweiligen Portal (data.gv.at und/oder ODP) durchzuführen.

Daten im modernen Zivilschutz

In unserem letzten Beitrag haben wir umrissen, “Wie Daten die Immobilienwirtschaft verändern”. Heute widmen wir uns einem ganz anderen Bereich: der Bedeutung von Daten im Zivilschutz. Ob der Wichtigkeit des Themas finden sich Verantwortlichkeiten auf allen Ebenen des Staates. Mit der Veränderung der Schwerpunkte treten aber auch immer mehr private Initiativen und Unternehmen in den Vordergrund.

CC0 Pixabay

Generell ist der Bereich unendlich weitläufig und kaum sinnvoll abzugrenzen, daher haben wir uns für heute ein verbindendes Element gesucht: Wasser.

Die beiden hier befragten Unternehmen könnten trotz gemeinsamer thematischen Schwerpunkte unterschiedlicher nicht sein und ergänzen sich dennoch wunderbar: (mehr …)

Das DMA Inkubator Programm – reichen Sie ein – bis 06.Juni

Ab April 2018 werden im Rahmen einer Ausschreibung KMU und Start-Ups die Möglichkeit erhalten am Datenmarkt teilnehmen zu können. Hierzu werden insgesamt 300.000,- an Fördermitteln für die Unterstützung der teilnehmenden Unternehmen und StartUps bereitgestellt. Nachgefragt werden Einzelprojekte der experimentellen Entwicklung die an einer frühen Testphase des DMA teilnehmen möchten.

ausführliche Informationen

Wie Daten die Immobilienwirtschaft verändern

Datenbasierte Erkenntnisse können die Entscheidungsfindung in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen erheblich verbessern. Das Feld der Immobilienwirtschaft ist hierbei keine Ausnahme. Im heutigen Beitrag sehen wir uns Entwicklungen rund um den Immobilienmarkt genauer an.

Bild Schlüssel auf Hand CC0 via pixabay.com

CC0 via pixabay.com

Sie suchen eine neue Wohnung? Ein zentrales Kriterium, ob Ihre neue Traumwohnung tatsächlich Top oder doch eher Flop ist, stellt die Umgebung dar, in der sie sich befindet: (mehr …)