Daten und neue Geschäftsmodelle

Bild Globalisierung CC0 via pixabay.com

CC0 via pixabay.com

Daten verändern die Welt – und seit einigen Jahren zunehmend ganze Wirtschaftszweige. Ein wesentliches Merkmal datengetriebener Geschäftsmodelle ist die gezielte Kombination unterschiedlichster strukturierter Daten, was vor allem eine deutliche Erhöhung des zur Verfügung stehenden Informationsgehalts bewirkt.

Um besser nachvollziehen zu können, wie diese Veränderungen konkret aussehen und was in dieser „datengesteuerten Welt“ auf uns zukommt, gestalten wir für Sie über die kommenden Monate eine laufende Blog-Beitragsserie über verschiedene Wirtschaftsfelder bzw. Bereiche – und wie sie sich durch den Einsatz von Daten verändern.

Das Ökosystem „Data Market Austria“ (DMA) ist ein Lösungsansatz, damit Österreich beim Spiel mit den Daten am Ball bleiben kann.

In weiterer Folge verlinken wir hier alle kommenden Beiträge zum Nachschlagen:

Wie aus Daten eine Smart City wird

Heute leben die Hälfte aller Menschen in Städten, 2050 werden es bereits 70 Prozent sein. Doch damit nicht genug – durch die tägliche Anreise von Pendlern zu ihrem Arbeitsplatz ist ein Verkehrschaos vorprogrammiert. Die Anfahrt und auch die Suche nach einem Parkplatz wird zu einer täglichen Herausforderung. Smart City Anwendungen können Abhilfe schaffen. (mehr …)

Förderung für Ideenträger – Das DMA Inkubator Programm

Ab April 2018 werden im Rahmen einer Ausschreibung KMU und Start-Ups die Möglichkeit erhalten am Datenmarkt teilnehmen zu können. Hierzu werden insgesamt 300.000,- an Fördermitteln für die Unterstützung der teilnehmenden Unternehmen und StartUps bereitgestellt. Nachgefragt werden Einzelprojekte der experimentellen Entwicklung die an einer frühen Testphase des DMA teilnehmen möchten.

Online Webinar | 26. April 2018 | 10h-11h

(mehr …)

Data Management Radio

Import the spirit of US Data Economy to Austria. It’s easy – listen to Data Management Radio

DM Radio is a weekly, one-hour live radio show broadcast Thursdays at 3 PM Eastern / 12 PM Pacific. It is owned and produced by The Bloor Group in partnership with DATAVERSITY. It is currently syndicated across three networks and broadcast live on WFOY and GAB Radio Network. Each show includes host Eric Kavanagh, a guest Analyst, and several industry experts brought together to discuss hot topics in Data Management. Every show is recorded and converted to a podcast within two US business days of the show. Some shows will keep the conversation going in a Webinar format at a later date or be followed by an article to dive deeper into the topics.

Data Market presents at factory300 Linz

Back-2-back with the fourth DMA plenary meeting on 19.03.2018 a public event was organised at the Factory 300. Among the guests was a remarkable amount of young interested participants interested mostly from technical or business perspectives. Mihai Lupu gave a talk about the present, past and future of the Datamarket Austria followed by the founding members of Triply. (mehr …)

Inception! – DMA’s fourth Plenary

The fourth plenary meeting took place from 19 to 20 March 2018 with the project partner Catalysts hosting the meeting in their new office at the Tabakfabrik in Linz. Interdisciplinary discussions aiming at innovative solutions found a good seedbed as the consortium meeting was embedded in this novel environment. (mehr …)

Wie aus Daten Geschäfte werden

Dass Daten das neue Gold sind wird so oft zitiert, dass man es kaum mehr hören mag. Dennoch wird das Potential von daten-basierten Geschäftsmodellen oft nicht ausgeschöpft. Unsere 5 Vortragenden werden einen Einblick in das Geschäft mit Datenprodukten geben.

Neben Erfolgsgeschichten aus der Startup Szene, steht dabei der Datamarket Austria im Fokus – insbesondere auch mit ihm einhergehende Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer.​

  • 19:00: Bernhard Niedermayer, Catalysts GmbH
    Begrüßung
  • 19:05: Mihai Lupu, Research Studios Austria
    DMA – Past Present Future
  • 19:20: Data – Startup: Präsentation eines Erfolgprojektes
    triply – App für sichere, günstige und koordinierte Bustransporte zwischen lokalen Haltestellen und Events  
  • 19:35: Yulia Svetashova, Bosch
    BIG IoT Data Marketplace: Enabling Cross-standard, Cross-platform,
    and Cross-domain IoT Services and Applications

  • 20:00: Data – Startup: Präsentation eines Erfolgprojektes
    Pegelalarm von Johannes Strassmayr
  • 20:15: Peter Tschuchnig, INiTS
    Neue Fördermöglichkeiten bei der Teilnahme 
    am Datenmarkt für KMU und Start Up
  • 20:30: Networking, Networking, Networking

Anmeldung kostenlos!

Schöne Feiertage wünscht das Data Market Austria-Team!

Mit Blick zurück auf ein intensives und vielseitiges erstes Projektjahr, ist es Zeit, auch einen Blick nach vorne zu werfen. Dass Daten aus modernen Business-Konzepten nicht mehr wegzudenken sind, ist evident. Daten verändern die Welt wie wir sie kennen – und seit einigen Jahren zunehmend ganze Wirtschaftszweige.

An diesem Punkt setzen wir an und beginnen ab 2018 mit einer laufenden Blogbeitrags-Serie. Unser Ziel ist es aufzuzeigen, wie diese Veränderungen aussehen und was in dieser „datengesteuerten Welt“ auf uns zukommt. Zu diesem Zweck sehen wir uns verschiedene Wirtschaftsfelder im Kontext von Daten und datengetriebenen Geschäftsmodellen an. Unser erster Beitrag wird einen Blick auf das weite Feld der Immobilienwirtschaft und konkret auf den Immobilienmarkt werfen.

Parallel dazu ist es Zeit, einige der Aktivitäten und Akteure im und um den Data Market Austria etwas mehr vor den Vorhang zu holen. Angefangen mit dem ebenfalls 2018 startenden ersten “Call for Startups”, der im März geplant ist, über häufig gestellte Fragen (wie jene nach dem DMA-Business-Model), bis hin zu Interviews mit einzelnen DMA-Akteur*innen, werden wir euch 2018 deutlich mehr Blicke hinter unsere Kulissen und auf unsere Pläne gewähren.

Zur Erinnerung: Das Ökosystem „Data Market Austria“ (DMA) ist ein Lösungsansatz, damit auch Österreich beim Spiel mit den Daten am Ball bleiben kann.

An dieser Stelle ist es Zeit für euer großes Interesse am DMA, das sich auf unseren Veranstaltungen und durch eure vielen Fragen immer wieder gezeigt hat, Danke zu sagen.

Wir freuen uns sehr, wenn ihr auch im Jänner hier wieder vorbei seht und unseren Weg weiter begleitet – und wünschen euch bis dahin eine geruhsame Weihnachtszeit und einen wunderbaren Jahresbeginn!